14.04.2019

Strehla: Zehn Jahre NPD im Stadtrat beginnen Wirkung zu zeigen. Kein Grund, nachzulassen!

Immer am Ball bleiben! 


wappensignet_strehla_5cm_400dpiEs hat sich was verändert in den kommunalen Gremien, in denen die NPD vertreten ist, keine Frage. Der in den letzten Jahren festzustellende Rechtsruck – an Fahrt aufnehmend seit der »Flüchtlingskrise« des Jahres 2015 – geht auch an Kommunalpolitikern der etablierten Parteien nicht spurlos vorüber.

Im Stadtrat Strehla, ansatzweise auch im Kreistag, macht sich das dahingehend bemerkbar, daß mittlerweile auch Anträge der Nationaldemokraten ab und an Mehrheiten finden – oder auf andere Weise in die politische Agenda der Kommunalverwaltungen eingehen.

In unserer Zeitung SOZIALE HEIMAT STREHLA, die in einigen Wochen flächendeckend den Weg in die Strehlaer Haushalte finden wird, finden Sie mehrere Beispiele für meine Behauptung. Interessant ist, daß die Medien hierüber nicht mehr berichten.

Wußten Sie, daß das Positionspapier zur Kommunalfinanzierung auf einen Antrag zum Haushalt 2018 zurückging, der von mir, dem NPD-Stadtrat, eingebracht und anschließend in den Ausschüssen konstruktiv beraten worden war?

Vermutlich nicht. Der »Sächsischen Zeitung« war dieser Umstand keine Zeile wert.

Doch machen wir uns nichts vor. Wirklich tabubehaftete Themen spielten in den letzten Jahren in Strehla keine Rolle mehr. Unbeachtet von den regionalen Medien konnten sich die Vertreter von CDU bis LINKE dazu durchringen, auch NPD-Anträgen zuzustimmen. Wenn es wieder hart auf hart kommt, dann wird die Herrschaften von links bis bürgerlich sehr schnell der Mut verlassen.

Ich gehe davon aus, daß die nächste Asyl- und Einwanderungswelle nur eine Frage der Zeit ist.

Ob Strehla dann wieder so glimpflich davonkommen wird, kann niemand sagen. Mir persönlich reicht es schon, wenn ich mitansehen muß, wie unsere Nachbarstadt Riesa Schritt für Schritt überfremdet wird.

Die NPD hat gerade in den letzten Jahren bewiesen, daß sie nicht nur fundamentale Oppositionsarbeit zu leisten vermag, sondern sich durchaus auch konstruktiv einbringt, wenn man sie nur läßt. Ich stelle mich auf jede Lage ein, und versuche stets, für unsere Heimat das Beste herauszuholen. Es würde mich freuen, wenn Sie mir auch für die kommende Wahlperiode erneut den Auftrag hierzu erteilen und idealerweise die NPD in Stadtrat und Kreistag durch Ihre Stimmabgabe stärken würden.

Ihr Peter Schreiber

ZUR PERSON

Peter Zeitungslesend_redPeter Schreiber wurde 1973 in Berlin-Willmersdorf geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Aufgewachsen im südlichen Hessen, 1992 Abitur, 1993 Eintritt in den gehobenen Dienst der hessischen Finanzverwaltung und Studium an der Verwaltungsfachhochschule in Rotenburg an der Fulda, abgeschlossen 1996 (Diplom- Finanzwirt, FH).

1997 bis 2001 Mitglied der Republikanischen Jugend und der Republikaner, 2001 Umzug ins fränkische Coburg, Austritt aus der Finanzverwaltung und beru iche Neuorientierung im patriotischen Verlagswesen.

2007 Eintritt in die NPD, Umzug nach Strehla und dann Vertriebsleiter im Deutsche Stimme Verlag, Riesa. Im Juni 2008 erstmaliger Einzug in den Kreistag des Landkreises Meißen, ein Jahr später in den Stadtrat Strehla, Wiederwahl im Mai 2014.

Seit 2011 Vorsitzender der NPD im Kreistag Meißen, ab 2009 bis 2012 parlamentarischer Berater der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag (Soziales und Verbraucherschutz).

Seit Oktober 2012 Geschäftsführer der Deutsche Stimme Verlags GmbH in Riesa, seit Januar 2014 Chefredakteur der Deutschen Stimme.



Termine

Achtung, neu: Der Kreisverband trifft sich ab sofort zweimal monatlich (jeden zweiten und vierten Freitag im Monat) im Raum Riesa zum offenen politischen Stammtisch. Die Ortsgruppe Meißen trifft sich jeden ersten Freitag im Monat im Raum Meißen/Radebeul zum Gedankenaustausch. Nähere Informationen telefonisch unter 0157-53002890 oder per ePost unter ines.schreiber73@web.de

Informieren und mitdiskutieren

http://www.npd-riesa-grossenhain.de/?page_id=431


  • NPD Kreisverband Meißen
  • Postfach 101 828
  • 01572 Riesa
 

Kontaktformular



Sie wünschen

Ich möchte die NPD Meißen mit einer Spende unterstützen.

Ich spende:

Ihre Nachricht

Ich bin damit einverstanden, daß meine Daten elektronisch übermittelt und verarbeitet werden, und daß die Nationaldemokratische Partei Deutschlands mir weiteres Informationsmaterial zuschickt.

Anrede
Vorname*
Name*
Straße*, Nummer*
PLZ*
Ort*
EPost*
Alter
Bitte abtippen captcha